Pferde sind wie viele andere Tierarten obligate Nasenatmer. Sie können, im Gegensatz zum Menschen, nicht über einen längeren Zeitraum über das Maul atmen. Bei Ihrem Pferde können Sie die Nasenatmung besonders bei hohen Anstrengungen gut beobachten. Wenn sich die Nüstern blähen, wird aktiv eingeatmet. Bei extremen Leistungsforderungen fallen aber auch die inneren Schleimhäute der Nüstern zusammen und reduzieren so den Durchmesser der Atemwege. Weniger Sauerstoff kommt in den Körper, was auch weniger Sauerstoff im Blut zur Folge hat. Fehlender Sauerstoff schränkt die Leistungsfähigkeit stark ein, die Muskulatur des Herzens kann überbelastet werden und der Organismus wird angeregt, mehr rote Blutkörperchen zu bilden, was zu einer verschlechterten Fließeigenschaft führt. Flair Nasal Strip öffnen die Nüstern vorsichtig und ohne Nebenwirkungen.