Elektrolyte fürs Pferde – lebenswichtige Salze nicht nur für den Sommer

Pferde schwitzen bei vielen Gelegenheiten. Dazu muss es nicht unbedingt Sommer sein. Ein anstrengendes Training, Angst und Hektik und viele andere Situationen können Schwitzen auslösen und damit auch den Verlust von Elektrolyte. Das dieser Verlust zu brenzligen Situationen führen kann, ist vielen Reitern bewusst. Doch was sind Elektrolyte und welche Folgen hat ein Verlust? Und warum solltest Du immer ein Elektrolyt Produkt vorrätig haben?

 

Was sind Elektrolyte?

 

Elektrolyte sind chemische Verbindungen. Sie sind für den Körper und dessen Wasserhaushalt lebensnotwendig. Zu den biologischen Elektrolyten gehören Kalium, Natrium, Calcium, Chlorid, Magnesium, Phosphat und Hydrocarbonat. Für die Funktion der Zellen sind sie unentbehrlich. Sie spielen eine entscheidende Rolle bei der Regulierung des osmotischen Drucks und regulieren das Elektrolytgleichgewicht der Zellen. Außerdem sind sie für den Säuren-Basen-Haushalt zuständig und optimieren den Austausch von Nährstoffen und Flüssigkeiten. Ein Mangel an Elektrolyten geht auch meist mit einem Flüssigkeitsmangel einher.

 

Pferd in Not bei Elektrolytmangel

 

Die Symptome für einen Mangel an Elektrolyt können sehr unterschiedlich sein und hängen vor allem davon ab, auf welchen Level der Elektrolythaushalt ist. Symptome können sein:

 

  • Müdigkeit
  • Nervosität
  • Muskelschwäche
  • Heißhunger auf Salziges
  • Krämpfe
  • Leistungsschwäche
  • Kreislaufprobleme
  • Übersäuerung
  • Zerstörung der Muskelzellen
  • Kreuzverschlag
  • Koma bis zum Herz-Kreislaufversagen

 

Elektrolytmangel – woher kommt der?

 

Ein Mangel an Elektrolyt entsteht in erster Linie durch einen Flüssigkeitsverlust, wie er beim Schwitzen auftritt. Aber auch Durchfall oder Erkrankungen können mit einem Elektrolytmangel einhergehen. Und auch eine falsche und einseitige Fütterung kann dazu führen. Entgegen der Annahme vieler Reiter kann ein Mangel bei Deinem Pferd also nicht nur durch hartes Training oder Wettkampf auftreten.

 

Elektrolytmangel durch Schweißverlust beim Pferd

 

Die häufigste Ursache, dass Deinem Pferd Elektrolyt fehlt, ist das Schwitzen. Je nach dem, wie viel Schweiß Dein Pferd aus schwitzt, kann der Verlust unterschiedlich hoch sein. Der Schweißverlust hängt von der

  • Arbeitsintensität
  • Luftfeuchtigkeit
  • Umgebungstemperatur
  • Sonneneinstrahlung
  • Wind

ab. Schweißdrüsen befinden sich beim Pferd am ganzen Körper. Besonders viele Drüsen gibt es am Hals, den Schultern und am Unterbauch. Hier kannst Du am besten erkennen, wie viel Schweiß Dein Pferd verloren hat. Mittels eines Schweiß-Scores kannst Du einschätzen, wie groß die Menge ist. Die Angaben beziehen sich auf ein Großpferd mit einem Gewicht von circa 600 kg.

 

Schweiß-Score Anzeichen Verlust in Litern
1
  • der Hals fasst sich klebrig an
  • die Flanken sind etwas dunkel
  • die Fläche unter dem Sattel ist teilweise feucht
1 bis 4 Liter Schweiß
2
  • die Flächen zwischen Zügel und Hals werden durch Schaum weiß
  • Schaumbildung zwischen den Schenkeln
  • unter der Satteldecke befinden sich kleine weiße Flächen
  • der Hals ist feucht bis nass
4 bis 7 Liter Schweiß
3
  • unter dem Sattel ist das Fell durchgehend nass
  • auch unter dem Sattelgurt ist es nass
  • die Flanken sind durchfeuchtet
  • unter der Trense sind feuchte Abdrücke zu sehen
  • an den Backenstücken und Nasenriemen bildet sich Schaum
7 bis 9 Liter Schweiß
4
  • Flanken und Hals sind durchgehend nass
  • die Falten über den Augen sind dunkel und feucht
  • zwischen den Hinterschenkeln bilden sich bei gut bemuskelten Pferden und dicken Pferden weißer Schaum
9 bis 12 Liter Schweiß
5
  • zusätzlich zu allen anderen nassen Arealen sind Pferde bei diesem Score auch über dem Auge und unter dem Bauch nass
12 bis 18 Liter Schweiß

 

In verschiedenen Reitdisziplinen kann der Schweißverlust noch höher ausfallen. Beim Distanzreiten verlieren Pferde teilweise bis zu 35 Liter Schweiß, das ist etwa 6 Prozent des Körpergewichts.

 

Bei Elektrolyten ist keine Vorratsfütterung möglich

 

Elektrolyt kann nicht auf Vorrat gefüttert werden. Alles, was vom Körper nicht benötigt wird, wird über den Harn sofort ausgeschieden. Es ist also nicht möglich, dass Du für schlechte Zeiten ein Depot anlegst. Lediglich 24 Stunden vor der anstrengenden Tätigkeit ist es sinnvoll, Elektrolyt zu zufüttern. Alles, was sonst benötigt wird, nimmt Dein Pferd meist ausreichend über Futter und Heu auf.

 

Wann sollten Elektrolyte gefüttert werden?

 

Unbedingt dann, wenn Dein Pferd durch Krankheit, einem schweißtreibenden Training oder Wettkampf Elektrolyte verloren hat. Vor dem Tränken solltest Du unbedingt die Elektrolyte verabreichen. Viele Pferde machen das übrigens instinktiv richtig: sie saufen nicht. Der Grund liegt im Elektrolytmangel. Beim Schwitzen gehen mehr Elektrolyte verloren als Wasser. Saufen Pferde nach solch einem Verlust, würde sich das Blutvolumen vergrößern und der Elektrolythaushalt sich im Blut verringern, wodurch der Mangel noch größer werden würde.

 

Es ist deshalb sinnvoll, wenn Du erst Elektrolyt anbietest und dann Wasser. Vorteilhaft sind Booster in solchen Situationen. Wo es möglich ist, können auch während des Ritts Elektrolyte gegeben werden. An sehr heißen und schweißtreibenden Tagen kannst Du bis zu fünfmal entsprechende Produkte verabreichen. Allerdings sollten die Gaben 200 g pro Tag und Großpferd nicht überschreiten. Ponys und andere kleine Rasen bekommen entsprechend weniger.

 

 

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Electro Booster für schnellere Regeneration Electro Booster für schnellere Regeneration
Inhalt 30 Gramm (0,33 € * / 1 Gramm)
9,95 € *
Electro Dex® für den Elektrolythaushalt Electro Dex® für den Elektrolythaushalt
Inhalt 2.27 Kilogramm (13,19 € * / 1 Kilogramm)
ab 29,95 € *
Electro-Zip für schnellere Erholung Electro-Zip für schnellere Erholung
Inhalt 30 Gramm (0,27 € * / 1 Gramm)
7,95 € *
Elite™ Electrolytes zur Regeneration Elite™ Electrolytes zur Regeneration
Inhalt 2.27 Kilogramm (13,19 € * / 1 Kilogramm)
ab 29,95 € *
Equilyte für Regeneration nach dem Sport Equilyte für Regeneration nach dem Sport
Inhalt 2 Kilogramm (12,48 € * / 1 Kilogramm)
ab 24,95 € *