Red Cell – auch Pferde brauchen Vitamine, Spurenelemente und Mineralien

Inzwischen pfeifen es die Spatzen von den Dächern: Was wir auf unseren Feldern ernten, soll nicht mehr das sein, was da vor 50 Jahren gewachsen ist. Und das hat durchaus seinen Grund: Wir beuten den Boden aus. Felder und Wiesen sind ausgelaugt, es befinden sich keine wichtigen Nährstoffe mehr im Boden, welche die Pflanzen versorgen. Hier und da wird zwar halbherzig gedüngt, aber die Chemie schafft nicht, was die Natur kann. Obst, Getreide und Gemüse sollen nach verschiedenen Studien nicht mehr über ausreichend Inhaltsstoffe wie Vitamine, Spurenelemente und Mineralien verfügen. Und warum soll es beim Futter anders sein? Futterergänzungsmittel werden auch in der Tierzucht immer mehr gebraucht. Vor allem dann, wenn es sich um Sportler handelt, wie Ihrem Pferd.

Braucht mein Pferd so was?

Naja, das kommt immer darauf an, was Sie so mit Ihrem Pferd treiben und was Sie von Ihrem vierbeinigen Freund fordern. Eine ausgewogene und auf die Bedürfnisse des Pferdes abgestimmte Ernährung ist natürlich das A und O einer jeden Pferdefütterung. Trotzdem lassen sich Nährstoffmängel oft nicht vermeiden. Erhält Ihr Pferd und Partner verschiedene Nährstoffe nicht, müssen Sie sich nicht über psychische und physische Erkrankungen wundern. Defizite in der Ernährung zeigen sich oft erst nach einer langen Zeit, nämlich dann, wenn die eventuell vorhandenen Reserven aufgebraucht sind oder die Unterversorgung überhandnimmt. Das kann von Rasse zu Rasse unterschiedlich sein.

Wozu denn Spurenelemente, Vitamine und Mineralien?

Red_Cell_Gallon_74110_Product_ImageAuch der Pferdekörper benötigt für die verschiedenen chemischen Reaktionen und die Entwicklung des Skeletts Mineralien, Spurenelemente und Vitamine. Und anderen werden diese benötigt, um Nervenimpulse weiterzugeben und Haare, Hufe und Zähne ausreichend zu ernähren. Die Nährstoffe werden aber auch benötigt, um Sauerstoff im Blut zu transportieren und verschiedene Enzyme ihre Funktion aufnehmen. Mineralien sind besonders bei Fohlen wichtig, die noch in der Entwicklung sind. Aber auch in späteren Wachstumsphasen werden Mineralien dringend benötigt. Stoffe wie Magnesium, Zink oder Selen, wie sie in Red Cell vorhanden sind, sorgen zum Beispiel für ein starkes Nervenkostüm, eine hohe Beweglichkeit, ein glänzendes Fell und hohe Leistungen.

Wichtige Vitamine für gesunde und leistungsfähige Pferde

Aber nicht nur Mineralien und Spurenelemente sind wichtige Grundlagen der Pferdefütterung. Vitamin C, B und A gehören unbedingt ins Futter, um das Pferd gesund und fit zu erhalten. Ohne ausreichend Vitamine sind Krankheiten bei Ihrem >Partner vorprogrammiert. Die lebensnotwendigen Stoffe sorgen für einen gut funktionierenden Stoffwechsel und sind für die Gesunderhaltung unentbehrlich. Einige werden mit dem Futter zugeführt, andere kann der Pferdekörper selbst bilden.

Vitamin A wird vom Körper aus der Vorstufe Beta Karotin gewonnen. Während der Weidesaison ist das im ausreichenden Umfang vorhanden, denn Beta Karotin findet sich im Grünfutter. Anders sieht es im Winter aus oder in Regionen, in denen nicht ausreichend Grünfutter zur Verfügung steht. Dort fehlt das wichtige Beta Karotin, welches für die Produktion von Vitamin A erforderlich ist. Die Folge eines Vitamin A Mangels sind Tränenfluss, Erkrankungen der Atemwege, Nachtblindheit, Durchfall oder struppiges Fell. Eine Mangelerscheinung kann aber auch ein brüchiger Huf oder Hornhauttrübung sein.

Vitamin D wird nur dann in ausreichendem Masse im Körper produziert, wenn die Pferde mindestens 6 Stunden auf der Koppel verbringen. Und das, nicht wie irrtümlich angenommen, nur bei Sonnenschein, sondern auch bei wolkigem Wetter. Vitamin D ist für den Knochenaufbau das wichtigste Vitamin. Durch UV-Strahlung wird es aus dem Provitamin aufgebaut. Durch einen Mangel an Vitamin D können vor allem bei Fohlen und Jungtieren Schäden im Skelettaufbau entstehen. Das Vitamin beeinflusst aber auch den Phosphor- und Kalziumstoffwechsel.

Vitamin E, das ebenfalls in Red Cell enthalten ist, ist für den aktiven Zellschutz unumgänglich. Außerdem schützt es die Funktionen und Strukturen von verschiedenen Geweben wie Muskulatur und Herz. Ein Vitamin E Mangel kommt meist in Verbindung mit einer Unterversorgung an Selen vor. Einen erhöhten Bedarf an Vitamin E haben Sportpferde, deshalb ist in vielen Futtermitteln für Sport- und Turnierpferde Vitamin E enthalten. In Verbindung mit Selen unterstützt Vitamin E die Muskelfunktionen, was natürlich für Turnierpferde wichtig ist.

Eine ganz besondere Bedeutung kommt der Gruppe der B-Vitamine zu. Es gibt verschiedene B Vitamine, die breite Wirkungen haben. Diese reichen vom Zellstoffwechsel über das Immunsystem bis zur Blutbildung. Leistungsschwächen, Hautschäden und Darmstörungen sind nur einige der Folgen bei einer Mangelernährung. Der Pferdekörper kann Vitamin B nur in sehr geringen Mengen speichern, was eine kontinuierliche Zufuhr unumgänglich macht. Das im Red Cell enthaltene Vitamin B 12 hat aber noch eine besondere Bedeutung. Vitamin B 12 wirkt gegen psychischen und physischen Stress. Es ist auch an der Blutbildung beteiligt und gilt als das Vitamin für Sportler schlechthin. Vitamin B 12 sorgt für die Bildung starker roter Blutkörperchen, die widerstandsfähig sind und die schnell den Sauerstoff auch bis in den letzten Winkel des Pferdekörpers transportieren. Muskelaufbau, Stärkung der Nerven und die Bereitstellung von Energie sind weitere Aufgaben von Vitamin B 12 beim Pferd. Fehlt Vitamin B 12 leiden die Pferde unter Müdigkeit und Erschöpfung. Mangelerscheinungen sind aber auch Auslöser für zahlreiche Multisystemerkrankungen. Eine gestörte Verdauung, psychische Probleme oder ein gestörter Muskelaufbau sind weitere Probleme.

Und auch Vitamin B 6 ist in Red Cell enthalten. Sollte Ihr Pferd besonders gereizt, nervös und unkonzentriert reagieren, könnte ein Vitamin B 6 Mangel vorliegen. Vitamin B 6 gehört zu den Nerven stabilisierenden Vitaminen und ist für ein ausgeglichenes und leistungsbereites Pferd wichtig. Vitamin B 6 in Verbindung mit Zink, das ebenfalls in Red Cell vorhanden ist, sorgt für die Behebung von neurologischen und psychischen Störungen.

Red Cell als komplexer Futterzusatz

Red Cell ist ein flüssiger Futterzusatz, der wichtige Vitamine, Spurenelemente und Mineralien enthält. Die flüssige Form ermöglicht es Ihrem Pferd, das Nahrungsergänzungsmittel leicht aufzunehmen. Das komplexe Mittel versorgt nicht nur Sportler mit ausreichend Nährstoffen, die sonst im Futter in nicht ausreichender Menge vorhanden sind.

Tags: Red Cell
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.