Rekorde zu Pferd – auch Pferde kommen ins Guiness-Buch

Pferde im Guiness-Buch der Rekorde? Aber sicher doch. Es gibt einige Pferde, die den Sprung geschafft und Eingang ins Buch gefunden haben. Viele Rekorde sind von völlig unbekannten Pferden erzielt worden und heute bereits wieder vergessen. Trotzdem wurden sie überliefert.

Hier gibt es nun einige Kuriositäten und Rekorde von Pferden.

Noch ein bisschen älter, noch ein bisschen größer

  • Old Billy ist das älteste Pferd und erzielte einen Rekord in Langlebigkeit. 1760 wurde das Pferd in Großbritannien geboren und erreichte ein stolzes Alter von 62 Jahren. Sein Schädel befindet sich im Museum zu Manchester.
  • Das älteste Pony lebte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Der Hengst wurde 54 Jahre.
  • Der Wallach Tango Duke wurde 43 Jahre und ist damit der älteste Vollblüter.
  • Der 1963 in Irland geborene Vollblüter Ford d'Or war das größte Rennpferd. Sein Widerrist lag bei 1,87 m.

Schneller, höher, weiter

  • Unglaubliches verbrachte die Vollblutstute Kincsem. 1874 geboren bestritt die Stute von 1876 bis 1879 54 Rennen.Sie hat alle gewonnen.
  • Den Weltrekord für Ausdauerrennen hält der Champion Crabbet. 482 Kilometer legt er 1920 in 52 Stunden und 33 Minuten zurück. Dabei trug er immerhin ein Gewicht von 111 kg.
  • Den längsten Ausdauerwettbewerb gewann der orientalische Araberhengst Emir. Das Rennen ging über 1925 km.

Rund ums Rodeo

  • Das größte Rodeo der Welt ist das Calgary Exhibition and Stempede in Calgary /Kanada.
  • Das älteste Rodeo gibt es seit dem Jahre 1887 in Payson, Arizona. Es findet noch heute regelmäßig statt.
  • Midnight war das Pferd, das nicht zu zähmen war. Es wurde bei 12 Rodeos präsentiert. Auf keinen konnte es von den Cowboys geritten werden.

Reiter im Guiness-Buch der Rekorde

Natürlich haben es auch Reiter ins Guiness-Buch der Rekorde geschafft.

  • Der jüngste Jockey war Frank Wotton, ein Engländer. Bereits mit 9 Jahren und 10 Monaten gewann er sein erstes Rennen.
  • Der älteste Jockey war Levi Barlingame. Bis ins hohe Alter von 80 bestritt er Rennen. Sein letztes Rennen fand 1932 in Stafford, USA statt.
  • Der leichteste Jockey war Kitchever mit gerade einmal 22,2 kg beim Chester Cup auf Red Deer, den er gewann.
  • Lediglich zwei Reitern gelang es, die Weltmeisterschaften in Springen gleich zwei mal zu gewinnen. Der Deutsche Hans Günter Winkler gewann 1954 und 1955, der Italiener Raimondo D´Inzeo gewann 1956 und 1960.

Mehr Rekorde von Pferd und Reiter gibt es demnächst.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.