Wundermittel oder Quacksalberei – MSM Ultra Pure im Test

Um es gleich vorwegzunehmen, MSM Ultra Pure ist weder das eine noch das andere. Wir haben das Produkt von Horsemaster einem harten Test unterzogen. Ganz einfach war die Aufgabenstellung nicht. Und – es ist natürlich kein wissenschaftlicher Test, sondern lediglich ein Ergebnis eines Pferdebesitzers. Getestet haben wir an einem 28 jährigen Wallach, Angloaraber und ehemaliges Spring- und Vielseitigkeitspferd. Bereits seit vielen Jahren sind die Schädigungen an Sehnen, Muskeln und Gelenken bekannt. Seit einigen Jahren bekommt er sein Gnadenbrot und darf seinen Lebensabend auf Koppel und im Stall verbringen.

Was ist MSM?

Methysulphonylmethan – so die richtige Bezeichnung für die Abkürzung MSM – ist eine in der Natur vorkommende Schwefelverbindung. Diese Verbindung wird für zahlreiche Prozesse im Körper benötigt. Eigentlich nehmen Pferde ausreichend MSM mit frischem Gras auf. Sind allerdings Krankheiten schon im Anzug, Verletzungen vorhanden, kann ein erhöhter Bedarf nicht mehr gedeckt werden.

Das Mengenelement wird für die Herstellung von Aminosäuren benötigt, die wiederum für lebenswichtige Stoffwechselfunktionen benötigt werden. Die durch MSM aufgebauten Aminosäuren sind für den Aufbau von Proteinen notwendig. Diese werden für Haut und Haar, Zähne, Muskeln und Knochen benötigt. Außerdem wird die durch MSM aufgebaute Aminsäure für die Bildung von Kollagen verwendet. Kollagen ist ein wichtiger Bestandteil von Bänder, Sehnen und Knorpel. Und letztendlich beeinflusst MSM auch das Immunsystem und unterstützt den Aufbau von Antikörpern.

MSM ist gehört aber auch zur Struktur des Knorpels.Seine aufbauende Wirkung beim Knorpel ist bereits seit vielen Jahren bekannt und wird auch beim Menschen eingesetzt. Obendrein ist die Schwefelverbindung schmerzlindernd und entgiftend. Solange die empfohlene Dosis nicht überschritten wird, ist MSM im Gegensatz zu vielen anderen Mittelchen fast ohne Nebenwirkungen.

Also doch ein Wundermittel? MSM ist wie viele andere Vitamine, Spurenelemente, Mineralien und Mengenelemente ein wichtiges Rädchen im Getriebe „Körper“, ohne dass irgendwo etwas klemmt.

Wann könnt ihr beim Pferd MSM Ultra Pure einsetzen?

IMG_2009-kleinMSM Ultra Pure sorgt für glänzendes Fell, gesunde Haut und intaktes Horn. Aber auch bei Entzündungen, Schmerzen und Allergien kann MSM eingesetzt werden. MSM ist die sanfte Lösung aus der Natur. Als Kur gefüttert können Gelenke, Muskeln, Sehnen und Bänder unterstützend therapiert werden. MSM ist ein wichtiger Bestandteil von Knorpel, Enzyme und anderer wichtiger Verbindungen im Körper.

Sinnvoll eingesetzt werden kann MSM bei Sehnenschäden, Bänderschwächen, Entzündungen im Gelenkbereich, Spat und Hufrolle sowie schlechter Huf- und Fellqualität und einem schwachen Immunsystem. Wichtig sind hochwertige Produkte wie die von Horsemaster. Günstig und sinnvoll ist es, vorher einen Tierarzt mit zurate zu ziehen. In manchen Fällen ist auch ein Bluttest sinnvoll.

MSM Ultra Pure getestet

Natürlich ist ein 28-jähriges Pferd mit Sehnen- und Bänderschäden, Entzündungen in den Gelenken, Arthrose und vielen mehr ein Härtetest für das Produkt. Bisher hatte sich unser alter Herr trotz allem gern und viel auf der Koppel bewegt. Geritten wird er schon einige Jahre nicht mehr. Vor allem hinten wurden aber die Bewegungen in letzter Zeit immer steifer. Sicher auch eine Folge der Kissing Spines, die inzwischen bestimmt versteift sein dürften, aber auch der Arthrosen und Schäden an Sehnen, Bändern und Knorpel. Vor einigen Monaten hat sich unser Alter hingelegt, ohne anschließend wieder aufstehen zu können. Das ging nur mit Hilfe. Vom Tierarzt wurden entzündungshemmende Mittel gespritzt, was aber nur kurze Zeit vorgehalten hat.

Natürlich möchten wir gern noch den 30. Geburtstag feiern. Und so fütterten wir auf Empfehlung MSM Ultra Pure. Nach einer vierwöchigen Kur hatten wir noch immer keinen 3-Jährigen. Trotzdem war eine Wandlung zu sehen. Auch auf engen Raum kann er wieder herumtreten, wenn auch nicht wie ein junger Hirsch. Die Bewegungen sind flüssiger geworden. Es ist seit dem nicht mehr passiert, dass er aus dem Liegen nicht aufstehen kann. Wir sind zufrieden, denn dem Pferd geht es den Umständen entsprechend wieder gut.

Wie füttert man MSM Ultra Pure richtig?

Auch MSM Ultra Pure von Horsemaster kann seine Wirkung nur entfalten, wenn es richtig gefüttert wird. Das schmerzlindernde und entzündungshemmende Mengenelement kann die Aufnahme von verschiedenen Spurenelementen hemmen. Das betrifft besonders Selen, Molybdän und Kupfer. Eine Kontrolle kann notwendig werden.

Günstig ist es, MSM gleichzeitig mit etwas Vitamin C einzugeben. Dadurch wird die Wirkung erhöht. Zu Beginn wird eine etwas höhere Dosis von bis zu 3 Messlöffeln täglich. Später reicht eine Gabe von zwei Mal täglich einen Messlöffel aus.

MSM von Horsemaster sollte als Kur gefüttert werden. Eine Kur sollte nicht länger als drei Monate gehen. Maximal zwei Kuren pro Jahr sind angebracht.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.